Kinder-Yoga Community

Kinder-Yoga Community | Forum - Tipps - Übungen - Schule - Kindergarten - Kinder

Liebe Kinderyoga-LehrerInnen

Was macht ihr zu Beginn für Bewegungs- und Auspowerspiele, damit die kleinen Wildfänge bereit sind für eine ruhigere Sequenz?

Lieben Dank für Eure Beiträge

Hier ein paar Beispiele:
Popo-Klatsch-Spiel von pünktchen-Yoga, das
Mutige-Mäuse-Fangen von Petra Proßowsky
Stopp-Spiel (Musik stoppt, Kinder machen Asana)

Aber gerade letzteres ist meinen bereits zu ruhig :-D.

Seitenaufrufe: 63

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

"Katz und Maus"
Ein Kind ist die Katze und erhält einen entweder großen Pezzi-Ball oder einen kleineren weichen Ball. Wer von der Katze
getroffen wird, fällt sofort in einen Winterschlaf ( Stellung des Kindes). Er kann jedoch wieder aufgeweckt werden, wenn ein anderes Kind ihn mit "Sonnenstrahlen" aufweckt, indem es ihm ca. 5 Sek. beide Hände auf den Rücken legt. (Pezzi-Ball wird gerollt, da er doch recht groß ist und es zu kl. Unfällen kommen könnte. Der weiche kleinere Ball kann geworfen werden).

"Päckchen versenden"
Dieses Spiel eignet sich für Kinder ab 7 Jahren.
Kreisaufstellung, ein Päckchen/Ball wird zum rechten Nachbarn weitergegeben/geworfen, indem vorher dessen Name laut genannt wird. Nun geht das Päckchen auf eine längere Reise, von "Packstation zu Packstation". Das bedeutet, dass nun alle Kinder durcheinanderlaufen, das Päckchen aber trotzdem in der gleichen Reihenfolge wie in dem Anfangskreis weitergeworfen werden soll. Wer seinen Namen hört, bleibt sofort stehen, fängt das Päckchen /Ball, läuft weiter, ruft dann seinen ehemaligen rechten Nachbarn, u.s.w.

"Schneeflöckchen"
Es schneit, alle Kinder spielen Schneeflocken die durch die Luft wehen. (MusikCD)
Jede "Schneeflocke" kann andere Schneeflocken "einfrieren, indem es diese leicht antippt. Die angestupsten Kinder müssen sofort stehen bleiben, können aber von noch nicht eingefrorenen Schneeflöckchen wieder aufgetaut werden, indem sie von Ihnen einmal langsam herumgedreht werden. Beim "auftauen" eines Schneeflöckchens darf das "Auftaukind" nicht eingefroren werden. So entsteht ein lustiges "Einfrieren" und wieder "Auftauen" von tanzenden Schneeflöckchen im Wind.

"Chaosspiel"
Kinder stehen in Kreisform. Jedes Kind in der Gruppe ist eine kleine Rennmaus und sucht sich in Gedanken und unauffällig (nicht laut sagen!) ein x-beliebiges Kind aus der Gruppe, das es gerne dreimal umrunden möchte.Auf Los gehts los: Alle rennen wild durcheinander, denn jeder hat ja ein best. Kind, das es dreimal umrunden muss....Wer seine "Aufgabe" erledigt hat und sein Kind dreimal umrundet hat, setzt sich auf den Boden.

Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Antwort. Die sind ja alle super, die Spiele :-).

Auf Diskussion antworten

RSS

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Impressum | Richtlinien  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen