Kinder-Yoga Community

Kinder-Yoga Community | Forum - Tipps - Übungen - Schule - Kindergarten - Kinder


Namaste liebe Kinderyoga-LehrerInnen,

dies wäre vielleicht ein Buchtipp für ratlose Eltern, die auf der Suche sind nach neuen Formen der Kommunikation mit ihren Kindern, oder vielleicht findet Ihr selbst in diesem Buch (ich habe es noch nicht gelesen) den einen oder anderen Hinweis, wenn Ihr von Eltern um Rat gefragt werdet. Schule, Lehrer sind vielleicht auch interessiert - Gelassenheit ist heute ein so wichtiges Thema.

Dieses Buch kommt jetzt ab August 2010 neu auf den Markt. Dahinter
stehen Erfahrungen zu den Lehren von Marshall B. Rosenberg (mit der GFK)
bei unwillkürlichem Handeln und Fühlen. Rosenberg hat viele Bücher
geschrieben über Friedensstrategien und -theorien. Er ist Autor des
bekannten Buchs "Wohin mit meiner Wut?".

"Mama, was schreist du so laut?: Wut in Gelassenheit verwandeln"
Autorin: Britta Hahn, Preis: EUR 19,90

Ein wichtiges Buch? Was meint Ihr? Schaut doch mal hinein! In gewissem Sinne ist es ja auch ein Yoga-Lehrbuch und Ihr als Yogis seid ohnehin Spezialisten für das Thema 'Gelassenheit erreichen' (zu dem Sukadev regelmäßig Seminare abhält) - in den Yoga-Schriften wird schließlich von Anbeginn an der 'Gleichmut' als erstrebenswertes Ziel yogischer Übungspraxis gelehrt, das liegt ja nah bei der Gelassenheit.

Wie auch immer, viel Spaß weiterhin beim Kinderyoga-Unterrichten!

Om Shanti Om,
liebe Grüße
Devaki

****************************



Seitenaufrufe: 274

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Was ist das - GEWALTFREIE KOMMUNIKATION (GFK)?

Hier noch ein paar Erläuterungen zu Rosenberg und seiner GFK:

Marshall Rosenberg, Vertreter der gewaltfreien Kommunikation, bezeichnet eine
eine aggressige Sprache als Wolfssprache, die dazu führt, dass sich der andere
schlecht fühlt, sich wehrt oder ausweicht. Laut Rosenberg verursacht diese
Kommunikation gegenseitige Aggression und ist gekennzeichnet durch
* Analyse: „Wenn du das beachtet hättest ...“
* Kritik: „So ist das falsch, das macht man so ...“
* Interpretationen: „Du machst das, weil. ...“
* Wertungen: „Du bist klug, faul, du liegst richtig, falsch ...“
* Strafandrohungen:
„Wenn du nicht sofort, dann ...“
* Sich im Recht fühlen

In der gewaltfreien Kommunikation richtet man die Aufmerksamkeit
dagegen auf das, was einem wichtig ist, und vermeidet in der Kommunikation
alles, was beim Gegenüber als Bewertung, Beschuldigung, Kritik oder Angriff
ankommen könnte - daher die Bezeichnung "gewaltfreie Kommunikation".
Aufbauend auf den Erkenntnissen der humanistischen Psychologie von
Carl Rogers entwickelte Marshall B. Rosenberg in den 70er Jahren des
vorigen Jahrhunderts das Modell der "Nonviolent Communication" (= GFK;
wörtlich übersetzt: nicht gewalttätige Kommunikation).

Entnommen aus/mehr dazu - werner stangls arbeitsblätter
http://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/KOMMUNIKATION/gewaltfreie-k...

=======================

Auf Diskussion antworten

RSS

Yoga für Kinder und Jugendliche, in Kindergarten und Schule. Forum für Kinderyoga-Lehrer, Eltern und Erzieherinnen. Ganzheitliche Gesundheit

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Richtlinien  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen