Kinder-Yoga Community

Kinder-Yoga Community | Forum - Tipps - Übungen - Schule - Kindergarten - Kinder

Wie erreiche ich, daß mein Kind Interesse an Yoga hat?

Meine Tochter ist 12 Jahre alt, gesund, lebendig und läßt sich nicht so leicht kleinkriegen. Sie spielt gerne an Computern und geht gerne ins Schwimmbad. Leider kann ich sie kaum dazu bewegen, an einer Yogastunde teilzunehmen oder Satsang mit zu machen.

Wer weiß Rat?

Seitenaufrufe: 106

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Hallo Eduard, ich würde keinerlei Druck ausüben, das macht mehr kaputt als du damit erreichst. Ein schönes Eis zur Belohnung, das wirkt eventuell Wunder. Probier es doch mal aus! Om shanti dein Kinder Yoga
Hallo Eduard,

Das kommt mir bekannt vor. Mein Sohn ist gerade 13 Jahre alt geworden und spielt auch gerne am Computer und macht Karate. Ich selbst bin Yogalehrerin und habe meinen Yogaraum auch zu Hause. Er akzeptiert das, er selbst aber macht sich manchmal richtig lustig. Er sagt dann immer, "Mama und ihr Yoga, bei uns gibts nur Ökoschwachsinn". Tja, das tut mir manchmal weh, aber mittlerweilse nehme ich es nicht mehr persönlich. Ich gebe ihm meine Erfahrung mit, er wächst damit auf und vielleicht nimmt er es nach der Pubertät einmal an oder nicht. Ich denke Kinder speichern viel in ihrem Unterbewusstsein. Ich merke das manchmal auch bei der Ernährung. Ich selbst bin ja schon sehr lange Vegetariererin, aber mein Sohn isst gerne Fleisch und manchmal auch leider sehr ungesund. Er kauft sich das einfach. Doch manchmal höre ich meine Worte aus seinen Aussagen. Das freut mich dann sehr und dann ist er plötzlich offen darüber zu reden.

Wünsch dir mit deiner Tochter viel Glück!

Namaste
Denise
Hari Om, lieber Eduard,

Über Deine Frage, wie man es wohl erreichen kann, Kinder für Yoga zu interessieren, hab ich auch schon viel nachgedacht. Wir alle wissen, es gibt kein Patentrezept, vielleicht ein paar Tipps, aber am aufschlussreichsten finde ich Erfahrungsberichte. Deshalb danke ich Dir, dass Du dieses Thema hier angeschnitten hast und hoffe auf zahlreiche Beteiligung. Steuere auch gleich meine eigenen Erfahrungen mit Kiyo in der Familie bei.

Bei uns in der Familie ist Yoga-Begeisterung mein Bereich, und die anderen haben ihre eigenen Interessengebiete. Jetzt möchte meine Tochter allerdings, dass ihr Sohn auch wieder Yoga macht, vielleicht auch zu Hause, da hätte er es jedoch am liebsten, wenn seine Mama mitmachte, würde sie auch, und natürlich würde ich auch unterrichten. Aber eigentlich finde ich es am besten, wenn Kinder mit Kindern Yoga üben, das ist für mich echter Kinderyoga, bringt doch viel mehr Spaß und Lernen.

Mein Enkel kennt Kiyo bereits seit 2006/7. Da besuchte ich mit ihm hier in Hamburg einen Kurs bei Yoga-Vidya. Der weise Haridas erklärte mir damals: Dieses Alter von 7/8 Jahren ist ideal für Kinderyoga, die Kinder können alle Stellungen machen. Sind sie aber erst einmal 11-13 Jahre alt, ist es meist aus mit Yoga, null Bock. Wenn sie dann später, selbst wenn sie noch im Jugendlichenalter sind, wieder beginnen, hat sich ihr Körper so verändert, dass sie ganz bei Null anfangen müssen.

- Es ist sehr schade, aber die wenigsten halten Yoga wohl die Pubertätszeit über durch. Doch vielleicht ist das heute schon anders, weil Yoga für Ki + Ju jetzt angeblich „in“ ist? -

Seinerzeit hatte ich mich jedenfalls darauf vorbereitet, meinen Enkel stärker motivieren zu müssen – zum Beispiel zu erzählen von den Kung-fu-Kämpfern, und dass sie all ihre Kraftakte mit Atemtechnik machen, und dass man das beim Yoga lernen könne. Doch die Überlegung war überflüssig, denn mein Enkel kam begeistert und mit verdrehten Augen aus der ersten Stunde: „Es war soo toll, wir haben auch Massage gemacht!!“ **strahl** Nach einiger Zeit ließ die Begeisterung etwas nach. Dann lief der Kurs aus, und wir mussten Kinderyoga sowieso aufgeben wegen eines anderen Nachmittagstermins. Das war betrüblich für mich. Heute ist mein Enkel 11 und geht freudig zum Judo (mit seinem Vater!). Ich finde Judo super. Manchmal machen wir zu Hause ein paar Yogaübungen zusammen.

Lieber Eduard, Dir und Deiner Tochter und der gesamten Familie viel Licht und Liebe in allen Bereichen, die Euch wichtig sind!

Om Shanti Om

Herzliche Grüße,
Devaki

Auf Diskussion antworten

RSS

Kinderyoga auf mein.yoga-vidya.de

© 2018   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Richtlinien  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen