Kinder-Yoga Community

Kinder-Yoga Community | Forum - Tipps - Übungen - Schule - Kindergarten - Kinder

Yoga für Kinder und Jugendliche, in Kindergarten und Schule. Forum für Kinderyoga-Lehrer, Eltern und Erzieherinnen. Ganzheitliche Gesundheit

Willkommen auf der Kinderyoga Community

Hier stöbern kannst du auch ohne dich anzumelden - Photos, Videos anschauen, dich über Kinderyoga Angebote informieren, Diskussionen nachlesen. Hier ein Video über Kinderyoga in der Schule:

Werde selbst aktiv - bringe dich hier in der Kinderyoga Community ein!

Viel Spaß an dieser Kinderyoga-Community!

Mitglieder

Yoga Vidya Workshops, Kurse, Seminare und mehr

 

Neues zum Kinder-Yoga

Mutter-Kind-Yoga bei Yoga Vidya

Bei Yoga Vidya Nordsee begab sich Claudia Berlinger mit Tochter Norea (5) auf eine spirituelle Reise: Mutter-Kind-Yoga bei Yoga Vidya. In diesem Artikel teilt sie uns einige ihrer Erfahrungen mit.  Jede Mama, die meditiert, weiß, wie spannend Kinder es finden, die Mama beim Stillsitzen aus dem Konzept zu bringen: „Meditierst du noch laaaange?“, „Mir tut schon der […]

Der Beitrag Mutter-Kind-Yoga bei Yoga Vidya erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

Tanzende Füße – DancingFeet beim Kinderyogakongress 2017

Trippeln, schütteln, hopsen, hüpfen, sich drehen, die Arme rudern, wirbeln und schwingen. Ach ja…wie befreiend. Einfach gute Laune empfinden und versprühen und mal wieder etwas Kind sein. Begleitet von afrikanischen Rhythmen und Gesängen und angeleitet von Monika Camara, welche voller Energie, Lebensfreude und Enthusiasmus die Tanzschritte lehrt, und sich dabei so wohl fühlt wie ein […]

Der Beitrag Tanzende Füße – DancingFeet beim Kinderyogakongress 2017 erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

Fotoshow: Kinderyoga Kongress 2017 bei Yoga Vidya

Hand in Hand ins Yogaland – so lautete das Motto des diesjährigen Kinderyoga Kongresses, der vom 24. – 26. März 2017 bei Yoga Vidya Bad Meinberg bei sonnigstem Frühlings-Wetter stattfand. „Was wir von Kindern lernen können“ war dabei einer der zentralen Aspekte, um die Bedürfnisse und Interessen von Kindern im Zusammenhang mit Yoga zu beleuchten. Die liebevolle und wertschätzende Herangehensweise im […]

Der Beitrag Fotoshow: Kinderyoga Kongress 2017 bei Yoga Vidya erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

Neueste Aktivitäten

Blog-Beitrag von Abhati

Meditation bringts

Unruhig, unaufmerksam, den Unterricht störend; ein gängiges Mittel um auffällige Schüler zu „formen“ stellt seit je her die Bestrafung durch Nachsitzen dar. Die meisten kennen es aus ihrer eigenen Schulzeit, im Nachsitzraum wird den strengen Blicken des Lehrers ausgewichen – am Ende steht eine entscheidende Lektion: War ja gar nicht so schlimm Der junge Mensch soll in der Schule unter…Mehr
Nov 29
Abhati ist nun Mitglied im Kinder-Yoga Community ! Namasté Abhati !
Nov 29
Abhati ist nun Mitglied im Kinder-Yoga Community ! Namasté Abhati !
Nov 27
Diskussion gepostet von Anja

Lehrmaterial

Hallo an alle Kinderyoga-Lehrer, ich möchte gerne für Pädagogen eine Weiterbildung anbieten, indem ich unter anderem Kinderyogamusterstunden zeige.Gibt es dafür rechtlich Einschränkungen, wenn ich dafür fremde Texte benutze? Ich habe während verschiedenen Ausbildungen und auch auf der Kinderyogakonferenz viele tolle Geschichten und Musterstunden kennengelernt. Nun ist meine Idee, diese zu verbreiten. Dabei würde ich natürlich Autor und Buchtitel nennen. Reicht das dann?Liebe Grüße, AnjaMehr
Okt 30

Kinderyoga - für entspanntere und glücklichere Kinder

Kinderyoga wird immer populärer - aus gutem Grund: Kinderyoga macht Spaß, Kinderyoga ist gesund, Kinderyoga gibt Kindern neue Energie und Lebensfreude.
Was ist Kinderyoga?

Kinderyoga ist Yoga, der auf die Bedürfnisse von Kindern angepasst wird.

Welche Arten von Kinderyoga gibt es?

Man kann zwei Arten von Kinderyoga unterscheiden:

  1. Kinderyoga als reiner Yoga: Eine "reine" Kinderyoga Stunde besteht aus Yoga Elementen, die kindgerecht unterrichtet werden. Zu den Yoga Elementen gehören dynamische Kinderyoga Übungen wie Sonnengruß, statisch gehaltende Asanas (Stellungen), Pranayama (Atemübungen), Tiefenentspannung, eventuell Meditation.
  2. Kinderyoga in Verbindung mit anderen Elementen: Kinderyoga kann verbunden werden mit sportlichen Übungen, Körperbewusstseinstechniken, Gruppenspielen, andere Spiele, kreatives Gestalten etc.

Was unterscheidet Kinderyoga von Erwachsenenyoga?

Es gibt Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Yoga für Kinder und Erwachsenenyoga:

  • Im Kinderyoga übt man etwas spielerischer
  • Kinderyoga kann mit anderen Elementen verbunden werden
  • Im Kinderyoga kann man auch Geschichten erzählen - manchmal ist eine Kinderyoga Stunde eine mit dem Körper erzählte Geschichte - aus der Kinder viel lernen können
  • Beim Kinderyoga gibt es meist mehr Abwechslung als im Erwachsenenyoga
  • Oft haben Kinder beim Kinderyoga die Augen offen - Erwachsene haben die Augen geschlossen
  • Im Kinderyoga lobt man mehr
  • Im Kinderyoga können auch "Wettbewerbselemente" eingebaut werden, die im Erwachsenenyoga typischerweise tabu sind: wer kann am längsten bewegungslos sitzen? wer kann am längsten die Augen zu halten? wer kann am bewegungslosesten liegen?
  • Kinderyogastunden sind typischerweise etwas kürzer als Erwachsenenyogastunden

Durch diese Unterschiede zum Erwachsenenyoga macht Kinderyoga den Kindern Spaß - ist aber eine Herausforderung für den Kinderyogalehrer/in. Ein/e Kinderyogalehrer/in muss allerdings aufpassen, nicht nur seine/ihre "Kreativität" ausleben zu wollen - letztlich wollen die Kinder Struktur, Verlässlichkeit, einen "ritualisierten", also verlässlichen Ablauf einer Kinderyoga Stunde.

Was hat Kinderyoga mit Erwachsenenyoga gemein?

Kinderyoga will wie aller Yoga zu Harmonie führen. Eine der vielen Bedeutungen von Yoga ist ja Harmonie. Kinderyoga besteht aus den gleichen Elementen wie Erwachsenenyoga, nämlich dynamische Übungen, statisch gehaltene Asanas, Tiefenentspannung. Der Ablauf einer Yogastunde ist ähnlich wie beim Erwachsenenyoga.

Welche Wirkungen hat Kinderyoga? Wozu ist Kinderyoga gut?

Kinderyoga hat vielfältige Wirkungen. Man kann die Wirkungen auf verschiedene Weisen einteilen:

  • Wirkungen auf den Bewegungsapparat und die sportliche Fitness
    • Kinderyoga gibt den Kindern bessere Beweglichkeit
    • Kinderyoga ist gut gegen Rückenprobleme
    • Kinderyoga stärkt die Muskeln und das Körpergefühl
    • Kinderyoga hilft zu besserer Kondition
    • Kinderyoga verbessert das Gleichgewicht und die Körperkoordination
  • Wirkungen von Kinderyoga auf das Atmungssystem
    • Kinderyoga verbessert das Atmungssystem
    • Kinderyoga erhöht die Lungenkapazität
    • Kinderyoga beugt Asthma vor bzw. heilt Asthma sogar
  • Andere Wirkungen von Kinderyoga auf den Körper
    • Kinderyoga verbessert die Verdauung
    • Kinderyoga beugt Kopfschmerzen vor und verringert das Auftreten von Kopfschmerzen
    • Kinderyoga verbessert alle Selbstregulationskreisläufe des Körpers und beugt deshalb Allergien jeglicher Art sowie Autoimmunerkrankungen vor
  • Wirkung von Kinderyoga auf die Psyche
    • Kinderyoga hilft, besser mit Anforderungen und Stress umzugehen
    • Kinderyoga verbessert die Konzentrationsfähigkeit und damit die schulische Leistungsfähigkeit
    • Kinderyoga entspannt und gibt Energie - deshalb die gleichzeitige Verbesserung der Entspannung und der Konzentration
    • Kinderyoga ist hilfreich gegen ADS/ADHS
    • Kinderyoga verbessert das Selbstbewusstsein und das Selbstwertgefühl
    • Kinderyoga macht die Kinder selbstbewusster - Kinder trauen sich mehr zu, schätzen aber auch ihre Leistungsfähigkeit besser ein. Kinder die Kinderyoga üben, können aber auch fordernder werden
  • Spirituelle Wirkung von Kinderyoga
    • Kinder ruhen mehr in sich
    • Kinder werden einfühlsamer und haben mehr Mitgefühl mit anderen
    • Kinder bekommen durch Kinderyoga einen besseren Zugang zur Schönheit in der Natur
    • Kinder fühlen sich durch Kinderyoga geborgener, haben ein Gefühl der Verbundenheit

Woher weiß man über die Wirkung von Kinderyoga?

Kinderyoga ist wissenschaftlich sehr gut untersucht. Insbesondere haben die wissenschaftlichen Arbeiten von Prof. Dr. Marcus Stück, Dr. Rita Augenstein, Dr. Nicole Goldstein und vielen anderen oben stehende Wirkungen von Kinderyoga bestätigt. Auf dem Gebiet des Kinderyoga sind wir also nicht auf Anekdoten angewiesen, sondern können auf klare wissenschaftliche Wirkungsstudien auf hohem Niveau zurückgreifen. Hier findest du Wissenschaftliche Studien zum Kinderyoga >>>

In welchem Alter können Kinder Yoga üben?

Kinderyoga kann ab der Geburt geübt werden... Zu Anfang heißt Kinderyoga einfach nur: Mutter übt Yoga, Kinder genießen die schöne Entspannung und Freude der Mutter... Ansonsten kann man folgende Altersstufen im Kinderyoga unterscheiden:

  • Bis 3 Jahre: Mutter-Kind-Yoga: Mutter übt Yoga, Kind ahmt nacht. Es gibt inzwischen auch Yogaschulen, die Mutter-Kind-Yoga anbieten. Das ist auch schön für die Mütter, die zusammen mit ihren Kindern Yoga üben können - und sich mit anderen Müttern austauchen können
  • 3-6 Jahre: Kinderyoga für Kinder im Vorschulalter. Das kann z.B. in Kindergärten/KiTas angeboten werden. Kinderyoga für Kinder im Vorschulalter wird vereinzelt auch in Yoga Schulen und auch bei Yoga Vidya Bad Meinberg angeboten
  • 6-10 Jahre: Kinderyoga für Kinder im Grundschulalter: Das ist die "typische" Domaine des Kinderyoga. Hier spielen die spielerischen Formen des Kinderyoga, auch verbunden mit Geschichten, eine große Rolle. Gerade "spielerischere" Kinderyogalehrer lieben es, Kinder von 6-10 Jahre zu Unterrichten. Tipps für Kinder-Yoga in der Schule >>>
  • 10-12 Jahre: Hier geht Kinderyoga ins Erwachsenenyoga über. Die Kinder werden zwar in dieser Altersstufe am besten separat unterrichtet - aber Kinder in diesem Alter werden am besten ähnlich unterrichtet wie Erwachsene, mit kürzeren Entspannungsphasen, mit kürzerem Halten der Stellungen.
  • 12-18 Jahre: Hier spricht man nicht mehr von Kinderyoga sondern von Jugendlichem Yoga bzw. von Yoga für Jugendliche. Hier gibt es die wenigsten Unterschiede zum Erwachsenenyoga. Die Jugendlichen machen besonders gute Fortschritte im Yoga. Man muss darauf achten, dass Jugendliche den Yoga Unterricht ernst nehmen. Meist ist für diese Altersgruppe am besten, fordernde dynamische Asanas zu verbinden mit tiefer Entspannung. In dieser Altersgruppe sind die Jugendlichen auch dabei, sich selbst zu suchen, sind oft auch spirituell offen. Yoga hilft den Jugendlichen, ihren eigenen Weg zu finden

Wer kann Kinderyoga unterrichten?

Um Kindern und Jugendlichen Yoga unterrichten zu können, braucht man eine gute Kinderyoga Ausbildung . Yoga Vidya, Deutschlands führender Kinderyoga Ausbildungsinstitut bietet dazu eine Menge verschiedener Möglichkeiten:

  • Lehrer und Erzieher können lernen, Kinderyoga in ihren Unterricht zu integrieren
  • Mit Kinderyoga Weiterbildungen können ausgebildete Yogalehrer Kinder unterrichten in Schule, Kita, in Yoga Zentren, etc.
  • Laien können sich zum Kinderyoga Übungsleiter und Kinderyogalehrer ausbilden lassen und dann direkt anfangen, Kinderyoga zu unterrichten
  • Jugendliche können sich zu Übungsleiter Yoga für Jugendliche ausbilden lassen und selbst anfangen, andere Jugendliche zu unterrichten.

Hier alle Infos zu Kinderyoga Ausbildungen >>>

Blog-Beiträge

Kinderyoga in Stadtteilzentrum Pankow nach den Osterferien

Gepostet von Glückspilz am 12. März 2015 um 12:00pm 0 Kommentare

Die Memberin Kinderyogainpankow bietet folgendes an:…



Weiterlesen

Jeden Donnerstag im Blog: Yoga, Meditation und Ayurveda für Kinder und Jugendliche

Gepostet von Matangi Melanie Eichberger am 10. Januar 2013 um 4:58pm 0 Kommentare

Kinderyoga Kongress 2013, Kinderyoga Community, Kinderyoga Berufsverband (BYV), Kinderyoga Netzwerk, Aus- und Weiterbildungen zum Kinderyogalehrer/in, wissenschaftliche Studien zum Kinderyoga, Yogaliteratur für Kinder und Jugendliche… es gibt so viele Gründe über dieses spannende und aktuelle Thema…

Weiterlesen
 
 
 

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Impressum | Richtlinien  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen